Machst Du diese Fehler beim Lesen?

Wusstest Du, dass über 99% aller erwachsenen Menschen immer noch so lesen, wie sie es in der Grundschule gelernt haben? Es war damals wichtig und richtig, das Lesen so zu lernen. Nur stehen Dir jetzt ganz neue Möglichkeiten zur Verfügung. Schau Dir einfach die neun Lesefehler an und überprüfe, welche auch auf Dich zutreffen. Die vermeidbaren Lesefehler hängen z.T. miteinander zusammen oder beeinflussen und verstärken sich gegenseitig.

Ja, Du kannst alle neun Lesefehler einfach vermeiden!

Nr.1 – Die Augen bewegen sich nicht optimal über den Text

Den Lesefehler Nr.1 kann man sehr einfach nachvollziehen, indem man die Augenbewegungen eines schlechten mit der eines sehr guten Lesers vergleicht. Bei einem eher schlechten Leser springt der Blick während des Lesens häufig zurück. Zudem werden einzelne Wörter zum Teil mehrfach fixiert. Bei einem hervorragenden Leser ist eine vorwärts orientierte Augenbewegung mit wenigen Fixierungen pro Zeile zu beobachten.

  • Eine der physikalischen Voraussetzungen für das optimale Lesen ist die richtige Bewegung deiner Augen.

Nr.2 – Zu enge Fokussierung

Der Lesefehler Nr.2 ist die falsche Fokussierung. Dies ist sehr einfach nachzuvollziehen, wenn du dir vergegenwärtigst, wie Lesen gelehrt wird: Im ersten Schritt wird Kindern das Alphabet beigebracht. Sie lernen also die einzelnen Buchstaben. Als nächstes lernen Kinder, diese Buchstaben aneinander zu reihen und daraus ein Wort zu lesen. Somit werden Wörter Buchstabe für Buchstabe gelesen, also es werden die einzelnen Buchstaben nacheinander fokussiert. Mit einiger Übung es ist dann möglich, Wörter mit einer einzigen Fixierung zu erkennen, weil sich das Wortbild bereits eingeprägt hat.
Du knsant bsp. desein Txet leesn, owohbl nur die Asbngfanuctehsabn und Edbnucbehstan rticihg snid. Mit dem richtigen Training wird es dir sehr schnell möglich sein, ganze Sinneinheiten mit einem Blick zu erfassen und zu verarbeiten.

  • Als Powerleser fixierst du mit einem Blick ganze Sinneinheiten.

Nr.3 – Abschweifen & keine gute Konzentration

Der Lesefehler Nr.3 ist das gedankliche Abschweifen vom Text. Dieser Fehler tritt besonders häufig auf, wenn es sich um lange Texte handelt, die einen nicht einmal hundertprozentig interessieren. Vielleicht hast Du Dich auch schon mal dabei ertappt, wie Du beim Lesen auf einmal gedanklich ganz woanders warst und Dich somit nicht voll auf deinen Text konzentrieren konntest.

  • Du lernst, Dich 100%ig auf Deinen Text zu konzentrieren.

Nr.4 – Unstrukturierte Vorgehensweise

Die meisten Menschen lesen Bücher ohne eine klare Struktur. Sie fangen einfach vorne an und versuchen, sich von Seite zu Seite durchzuarbeiten. Man kann dieses Vorgehen auch als „Hoffnungslesen“ bezeichnen, weil der Leser hofft, irgendwie alles zu schaffen und dabei auch noch die richtigen Informationen zu erfassen. Diese sehr ehrgeizige Methode ist jedoch nicht zweckdienlich. Mit einer strukturierten Vorgehensweise kann nämlich viel Zeit gespart werden und das Ziel kann deutlich einfacher erreicht werden.

  • Du lernst, wie Du Bücher nach einem konkreten System bearbeitest.

Nr.5 – Festbeißen an schwierigen Stellen

Wenn es Dir auch schon mal passiert ist, dass du Dich an einer Textstelle sozusagen festgebissen hast, dann wird Dir er Nr.5 sehr bekannt sein. Häufig ist es so, dass man  einen sehr schwierigen Text versucht, direkt zu verstehen, indem man die entsprechende Passage direkt mehrfach nacheinander liest. Das kostet unnötig Zeit, schadet dem Textverständnis und der Motivation.

  • Das “Festbeißen” an schwierigen Stellen kostet unnötig Zeit und mindert die Motivation.

Nr.6 – Kein klares Leseziel

Wenn Du kein klares Ziel beim Lesen verfolgst, dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass Du dieses Ziel erreichst. Lesen, ohne ein klares Ziel vor den Augen, führt schnell zu Desinteresse. Zudem ist es dann auch nicht möglich, dieses von unwichtigen Informationen zu unterscheiden. Das Setzen eines korrekten Lesezirkels ist somit eine häufig fehlende Voraussetzung, um positive Ergebnisse erzielen.

  • Wenn das Ziel unklar ist, dann sollte man keine Abkürzungen nehmen! ;)

Nr.7 – Innere und äußere Einflüsse

Ein weiterer Lesefehler ist das Lesen unter den falschen Voraussetzung. Hierzu zählen innere und äußere Einflüsse. Zu den äußeren Einflüssen zählen natürlich alle Sinneseindrücke über die fünf Sinnesorgane, wie beispielsweise Lärm. Aber auch die falsche Ernährung, körperliche Bewegung, Stress und mangelndes Wohlbefinden haben negative Einflüsse auf Dein Lesen.

  • Schaffe das optimale Umfeld, das Deinen Bedürfnissen entspricht.

Nr.8 – Innerliches Mitsprechen unwichter Wörter

Auch der große Fehler Nr. 8 ist leicht zu verstehen, indem man sich vor Augen führt, wie Lesen gelehrt wird. In der Schule war es wichtig, immer laut vorzulesen, damit der Lehrer die Schüler korrigieren konnte. Diese Vorgehensweise hat man dann übernommen, indem man sich den Text leise (vor seinem inneren Ohr) vorliest. Somit ist Deine Lesegeschwindigkeit auf Deine Sprechgeschwindigkeit begrenzt, obwohl du mit einer vierfachen Geschwindigkeit lesen könntest. Wenn Du jedoch nur die wirklich wichtigen Wörter mitsprichst, setzt Du auch für Deine Erinnerungen wichtige Akzente. Du findest im Crashkurs Powerlesen die 50 unwichtigsten Wörter, die jedoch 33 % der deutschen Sprache ausmachen.

  • Top 50 der “überflüssigen” Wörter & spare 33% des Textes ein.

Nr.9 – Kein stukturiertes Training

Auch wenn Du bereits gut liest und mehrere Stunden am Tag mit Lesen verbringst, praktizierest Du wahrscheinlich noch kein strukturiertes Lesetraining, oder? Ein Training unterscheidet sich elementar von der stetigen Anwendung. Wie Du weißt, verbringen Profisportler die meiste Zeit nicht damit, an Wettbewerben teilzunehmen, sondern mit der entsprechenden Vorbereitung. Viele Trainingsübungen haben im ersten Augenblick nicht einmal einen konkreten Zusammenhang zu der eigentlichen Sportart, bringen jedoch hervorragende Ergebnisse.

  • Beginne jetzt Dein Training, indem Du Dir die kostenlose Schnell-Start-Anleitung sicherst!

Trage Dich hier kostenlos ein, oder schalte die Schnell-Start-Anleitung über Facebook frei.


Sichere Dir jetzt Deine persönliche Schnell-Start-Anleitung, völlig kostenlos!

Crachkurs
Mit 15 Minuten Intensiv-Training steigerst Du Deine effektive Lesegeschwindigkeit um mindestens 30 Prozent!
>>Direkt zum kostenlosen Schnell-Start >>